Hovawarte vom alten Pfad
Hovawarte vom alten Pfad

Die 2.Woche

Das Wichtigste ist immer noch trinken und schlafen. Sie träumen und zucken im Schlaf. Es wird gestöhnt und sich gereckt und gestreckt. Mama Brook ist sehr fürsorglich und mega geduldig. Sie wartet bis der letzte Welpe auch satt ist bevor sie die Wurfbox verlässt. Hausputz ist auch immer noch ihr Job. Die Kleinen stemmen sich mit den Hinterbeinchen ab, um noch näher an die Zitzen zu kommen. Erste wackelige Versuche den Bsuch hochzustemmen, stärken schon eunmsl die Muskeln und trainieren den Gleichgewichtssinn.

Alle nehmen sehr gut zu auch unser kleines Mäuschen schlägt voll zu. Wir sind rundum zufrieden mit dieser Entwicklung.

 

 

Am Ende der zweiten Woche haben alle Welpen die Augen geöffnet, und laufen... zwar manchmal noch etwas wackelig aber es klappt von Tag zu Tag besser.

Aktuelles

Wandern in der schönen Pfalz

Opletall Tour´s 

Treffen der kleinen Halbstarken.... es ging auch gesitteter zu... aber dieses Foto ist so schön ;-)
Coruna besucht uns im Urlaub

Questor - Deckrüde unseres C-Wurfes

von Natur aus "coole Socke" und  "richtig chic"

Booklyn 1 Jahr jung
Unser tolles Trio: Brooklyn, Barengo und Bexx

unsere hübsche Amelie vom alten Pfad

Bexx vom alten Pfad

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hovawarte vom Alten Pfad - G. Opletall