Hovawarte vom alten Pfad
Hovawarte vom alten Pfad

Fenya vom alten Pfad

Fenya vom alten Pfad, geb. 05.08.2021

 

(Zuchtbuch-Nr. VDH-HO 41029-21- Standartzucht

 

Mutter:  Brooklyn vom alten Pfad - schwarz

Vater:     Bennit vom Helmefeld- schwarzmarken

Daten / Fakten:

 

Zuchtprüfungen:

NZB

JB bestanden

ZTP ausstehend

 

Austellung:

HRN Clubsiegerschau am 25.06.2023 in Maasbree - NL

Platz 1 (vorzüglich) in der Zwischenklasse 

mit Reserve CAC - Richterin Messina Schattling

 

Untersuchungen:

HD A2 (G)

Augenuntersuchung steht noch aus

auf SOD1 mit N/N getestet

 

Fenya stammt aus einem Wurf mit 7 Geschwistern (4 H und 4 R) in allen drei Farbschlägen.

 

 

Fenya mit 2 Jahren 

Und manchmal kommt es anders als geplant.. 

Fenya kam alt Trennunghund mit 11 Monaten zu uns zurück und hat sich sofort in unser Herz geschlichen.

Fenja war die lang ersehnte Hündin einer sehr netten Familie mit Kindern. Sie hatten über 1 Jahr auf Ihren "Traumhund" gewartet und alles im Vorfeld gut überlegt.
Vom ersten Tag in ihrer neuen Familie wurde sie sehr gut geprägt und gefördert. Die Familie hat den Hundeführerschein mit Fenya absolviert, sie in der Fährtenarbeit angeleitet und auch bei der Unterordnung und im Schutzdienst mit Begeisterung geführt.
Alle haben sie geliebt.
Aber das Leben wirft einem manchmal Knüppel vor die Füße - so leider auch hier.
Fenya wurde nicht leichtherzig abgegeben.
Wir waren immer im Kontakt und ich bin froh, dass Ihre Familie so viel Vertrauen zu uns hatte, um uns ihre Situation zu schildern und Fenya zu uns zurückzugeben. Dies war von allen Seiten mit ganz viel Herzschmerz verbunden.
Für Fenya hatte ich sofort jemanden im Auge, ich hatte ja Zuri.
Nur dann passierte das Leben.... Zuri verunfallte und mit einmal war Fenya die einzige Verbindung zu Zuri.

Ich wollte es ausprobieren und Brook entscheiden lassen, ob sie bleiben darf.
Brook hatte auch getrauert und war wohl ganz froh, dass wieder "Action" bei uns los war.
Fenya war genau eine Woche ruhig und zurückhaltend... dann brach jedoch ihr Temperament durch.
Feny ist anders als Zuri - selbstbewußt, fordernd, schnell und wahnsinnig körperbetont. Viele Streicheleinheiten sind ein Muss.
Sie hat sich ihren Platz bei jedem von uns eingefordert.
Der Kontakt zu Ihrer ersten Familie besteht weiterhin. Sie besuchen uns und Fenya freut sich mega, weiß aber auch wohin sie jetzt gehört.

Wir haben in der ersten Zeit nur an der Bindung gearbeitet und können heute zu Recht sagen, hier passt kein Blatt mehr zwischen.

Feni hat sich mittlerweile zu einer typvollen, tiefschwarzen Hoviline entwickelt.

Sie begleitet uns im Alltag und ist auch in Urlauben dabei. Hier zeigt sie eine große Anpassungsfähigkeit.
 
Ausbildungstechnisch lief einiges auf Sparflamme aber da steigen wir so nach und nach wieder ein. 
Unsere Hovis wollen ja beschäftigt werden!

Feni hat sich schon bei der Nachzucht sehr gut gezeigt und auch die Jugendbeurteilung im letzten Jahr mit Bravour gemeistert.
Wir hoffen das Sie ihre Zuchttauglichkeitsptüfung, in diesem Jahr,  ebenso gut meistert und wir somit unsere Zucht fortsetzen können.

Aktuelles

Wandern in der schönen Pfalz 2020

Fenya vom alten Pfad

Opletall Tour´s 

Hallie (Evy vom alten Pfad)

Unser tolles Trio: Brooklyn, Fenya und Hallie
Treffen der E-Lies im hohen Norden - Ach war das schön!

Hovawarte verbinden - Schön dich wiedergesehen zu haben Sabine!

E-Wurf vom alten Pfad

Coruna besucht uns im Urlaub
Druckversion | Sitemap
© Hovawarte vom Alten Pfad - G. Opletall